Reise . . . . . . .

Tag 407

Die Erinnerung an den Start vor einem Jahr ist noch sehr frisch, ein bewegender Tag. In wenigen Stunden ist es soweit, zurück zum Ausgangspunkt. Seit Tagen schlafe ich sehr unruhig, es kribbelt und knistert mit jedem Kilometer, den ich näher komme, mehr. Die Aufregung ist wie damals auf dem Weg zum Viktualienmarkt. Das Adrenalin schießt…

Read More

Teures Pflaster

Die Jugendherberge gibt es seit neun Jahren nicht mehr, auf dem Gelände stehen neue Einfamilienhäuser. Ab zur Touristeninformation und nach einer günstigen Pension schauen. Na ja, die Billigen waren voll, also in den sauren Apfel beißen und in die Tasche greifen… Über das Zimmer bin ich dennoch froh, meine Sachen sind klitschnass und können jetzt…

Read More

Heimatluft

So, es gibt jetzt keine weiteren Länder mehr. Keine fremden Sprachen und Kulturen. Ich spüre jetzt, dass es sich dem Ende neigt. Schon unglaublich, wie schnell die Zeit verging. Bin in Bayern angekommen, ein seltsames Gefühl… Das Wetter ist auch so, wie es vor einem Jahr war, alles beim Alten. Für die knappen 200 km…

Read More

Die Schwiz!

Mit der Erkältung war das schon eine Qual nach Bern zu kommen. Zudem hat sich das Wetter auf dem Weg geändert. 120 km nach Bern nur im Regen… Meinem Weggefährten Petrus hat’s wohl in Frankreich besser gefallen… Durchgeweicht und verschwitzt bei 12 Grad in Bern angekommen, wünschte ich mir nur noch eine warme Dusche. Die…

Read More

Es geht nimmer viel…

Der Mistral gab mir den Rest. In Montpellier gestartet und nach 25 km Gegenwind kapituliert. Wusste nicht, was ich machen soll. Mich vor der Schweiz zu verheizen, machte für mich wenig Sinn. Also nahm ich einen Zug nach Voiron und hoffe, dass meine Reserven nach Bern zum Pierre reichen. Es läuft echt beschissen. Spüre, dass…

Read More

Der letzte Tag am Meer…

Die Erkältung ist noch saulästig und macht es nicht einfach. Die paar kleinen Berge entlang der Küste nach Frankreich waren mit dem Handicap schon grenzwertig… Pumpte wie verrückt Luft, immer kurz vorm Hyperventilieren. Folgen der Gschicht waren Krämpfe, Verhärtungen und Säuern… Dennoch hat jeder Tag seine schönen Seiten, phänomenale Landschaften und neue Begegnungen. Federico aus…

Read More

Krank im Zelt

Wollte nur einen Badetag einlegen, nun lieg ich krank im Zelt… Keine Ahnung, wie man sich eine Erkältung bei 32 Grad holen kann…? Werd sie sicherlich nicht ganz auskurieren, mir fehlt da die Geduld… Zudem ist das jetzt so ziemlich unpassend, es wird jetzt sicherlich anstrengender über die Berge… Naja, ein paar Tage hab ich…

Read More